Einige Reisetipps für Lima

Hier finden Sie einige Informationen, Adressen und Tipps für Ihren Urlaub in Lima!

Wetter_in_Lima

Reisetipps zum Wetter in Lima

Lima ist neben Kairo die zweitgrößte Wüsten-Stadt der Erde. Wie fast der ganze westliche Küstenstreifen Südamerikas, von der Grenze Ecuadors bis zum südlichsten Teil Chiles, wird durch eine trockene, niederschlagsarme Küstenwüste gekennzeichnet.

Sommer, Sonne und Strand

Der Sommer in Lima fällt auf die Monate Dezember bis März / April mit meist anhaltendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen durch die sanfte Brise vom Pazifik. Durchschnittlich 25 Grad Celsius erreichen die Temperaturen im Sommer. Die meisten Sonnenstunden in Lima können die Monate Dezember bis einschließlich April verbuchen. Manchmal kann es in Küstennähe auch in den Sommermonaten Nachts etwas frisch werden. Reisetipp: Leichte Kleidung, ausreichender Sonnenschutz und eventuell eine Jacke o.ä. für nächtliche Spaziergänge.

Kühle Meeresbrise im Winter

Insbesondere im Winter von Juli bis September bringt der kalte Humboldtstrom Küstennebel heran, wobei die Temperaturen jedoch selten unter 14 Grad Celsius fallen. Der kalte Humboldtstrom sorgt auch für entsprechende Wassertemperaturen. Surfer und Schwimmer sollten bedenken, dass die mittlere Wassertemperatur bei knapp über 18°C liegt.

  • Kleidung
  • Sonne
  • Wasser
  • Aktivität
  • Wind

Reisetipps Lima

Lima magic moments

Lima ist eine lebendige Metropole voller Sehenswürdigkeiten. Vieles davon kann man auf einer kurzen City-Tour klassischen Zuschnitts nicht kennenlernen. Man benötigt Zeit und Offenheit, um die schönen und spannenden Seiten der Stadt kennenzulernen. Das grüne Lima der Parks und Freizeitanlagen, Tempelanlagen aus der Inka- und Prä-Inka Zeit, die besten Restaurants Lateinamerikas, prächtige Kolonialarchitektur und aufregende Begegnungen mit frei lebenden Seelöwen und Delfinen.

Natur, Sport und Unterhaltung

Lima bietet zahlreiche Aktivitäten die man mit “Peru” und “Lima” wohl eher selten in Verbindung bringt, und doch sind ausgesprochen typisch für Peru und insbesondere für die Küstenregion Perus. Sie es der enge Kontakt mit Seelöwen und Delfinen bei einem Ausflug zur Isla Palomino oder der Besuch einer der besten Surfspots an Limas Steilküste wie zum Beispiel die Strände Makaha, Punta Roquitas, Pampillas, El Paraíso und El Palermo. Spektakulär: mit dem Mountainbike entlang der Strände, Pisten und Hügel bis Pachacamac oder “Olleros Downhill” von 3.400 Meter hinab bis an den Strand von San Bartolo. Weiter Möglichkeiten: Reiten, Paragliding, Tauchgänge und Walbeobachtungen uvm.

Kunst, Kultur und Gastronomie

In Lima lassen sich noch einige Zeugnisse aus der Prä-Inka Zeit bzw. der Lima-Kultur entdecken. Dazu gehören die Grabungsstätte Huaca Pucllana oder das einzigartige Heiligtum von Pachacamac. Zahlreiche Museen; insbesondere empfehlenswert das Museum Rafael Larco, das Goldmuseum sowie das Museo del Banco Central de Reserva del Peru. Die von Lima umschlossene Stadt Callao bietet ebenfalls einige sehenswerte Highlights die man auf geführten Touren besichtigen kann. Tipp: das Künstlerviertel Barranco und die Puente de los Suspiros, die Top-Restaurants Lateinamerikas (!) “Central”, “Astrid y Gastón” von Gastón Acurio und Astrid Gütsche, das “Maido”, “La Mar” oder das Fiesta vonHéctor Solís. Tipp: Ein Besuch der Antigua Taberna Queirolo im Stadtteil Pueblo Libre – dem Geburtsort des peruanischen Piscos der Familie Queirolo. Im Angebot: unterschiedliche Kochkurse für Anfänger und Küchenprofis in Lima. Ein Reisetipp für Familien mit Kinder: ein Besuch des Zirkusprojektes La Tarumba – eine Art “Circo Social” der vor allem für Kinder ein Erlebnis ist sowie einige Parks wie den Parque de la Amistad im Stadtteil Surco.

  • Kolonialbauten
  • Gourmet Küche
  • Parks
  • Aktiv Sport
  • Kunst
  • Tierbeobachtung

Sicherheit_in_Lima

Lima Gesundheit, Medizin und Sicherheit

Natürlich möchten wir, dass Sie Ihren Urlaub in Lima in vollen Zügen genießen können. Somit ist dieser Hinweis auch nur als nützliche Info für alle Fälle gedacht. Die medizinische Versorgung in Lima ist mit die beste und umfangreichste in ganz Peru. Zahlreiche Privatkliniken sind mit modernster Medizintechnik ausgestattet und entsprechen europäischem Standard. Die Preise sind für ausländische Besucher – insbesondere aus Europa – vergleichsweise günstig. Ein Arztbesuch in einer kleineren Privatklinik ist ab etwa 40 Soles zu haben, teure Kliniken verlangen zum Teil deutlich über 100 Soles für einen Arztbesuch in Lima. 2 Kliniken in Lima zählen derzeit (2015) zu den zehn besten Kliniken Lateinamerikas. Reisetipp für Lima: wir empfehlen grundsätzlich vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu konsultieren; umfangreiche Informationen zum Reiseziel Peru enthält auch die Seite des Auswärtigen Amtes.

Wichtige Adressen in Lima

– Ambulanz (SAMU – Sistema de Atención Médica Urgente) Telefon: 117
– Radio Patrulla (Polizei-Funkstreife) und Notruf Telefon: 105
– Feuerwehr Telefon: 116 oder Lima: +511 222 0222
– Policía de Turismo (Touristenpolizei)Telefon: +511 715655 oder +511 7156553

Rettungsdienst Notrufzentrale Lima: +511 975 031257 und +511 975 031254
Skype: southamericanrescueassociation
Webseite: www.saraperu.com
Mail: info@saraperu.com

Die drei besten Krankenhäuser
(deutschsprachige Ärzte zum Teil vorhanden)

Clínica Anglo-Americana
Alfredo Salazar 350
Stadtteil San Isidro
Tel.: +511 616 89 00
Fax: +511 616 89 60

Clínica San Pablo
Av. El Polo 789
Stadtteil Surco
Tel.: +511 610 3333, Zentrale

Clínica San Borja
Av. Guardia Civil 337
Stadtteil San Borja
Tel.: +511 702 4300, Zentrale.

Transportmittel_in_Lima

Lima Transportmittel

Lima ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt des Andenstaates Peru. Der Flughafen ist nicht nur von regionaler, sondern auch von größter internationaler Bedeutung. Die Chilenische LAN benutzt den Flughafen Lima als wichtigster Verkehrsknotenpunkt für nationale und internationale Flüge. interessant: Der Flughafen Lima wurde bereits zum siebten Mal in Folge von Skytrax als bester Airport Südamerikas ausgezeichnet (2015). Taxifahrten – insbesondere vom Flughafen in Lima / Callao nach Miraflores oder andere beliebte Stadtteile für Touristen – sind recht teuer; innerhalb des Flughafens jedoch am sichersten.
In Lima selbst stehen Taxis (jedoch ohne Taxameter, d.h. Fahrpreis vor Abfahrt verhandeln), Busslinien (darunter die moderne Schnellverbindung Metropolitana; Ticketpreis ca. 1,50 Soles), den “tren electrico” Limas neue Straßenbahn mit derzeit 2 Linien im Betrieb. Weiter gibt es eine große Zahl (nur sehr eingeschränkt zu empfehlen) von Sammeltaxis, Kombis und Mototaxis.

Fernbusse und Mietwagen

Weiterhin ist Lima Ziel und Ausgangspunkt der besten und sichersten Busverbindungen. Sichere und äußerst komfortable Buslinien verbinden Tag und Nachts die wichtigsten Städte des Landes. Zu den größten Busgesellschaften mit ansprechendem Kompfort und höchsten Sicherheitsstandards zählen Cruz del Sur, TRC Express, Expreso Internacional Ormeño oder Movil Tours. Die Fahrt von Lima nach Arequipa mit dem Bus dauert rund 15 Stunden, nach Cusco 21 Stunden.
Mietwagen kann man bei Avis, Hertz, Rentandina, AAA, Budget oder Sixt erhalten. Erkundigen Sie sich vorher welche Bestimmungen aktuell gelten. Wir empfehlen einen internationalen Führerschein rechtzeitig vor Reisegebinn zu beantragen. Weitere Reisetipps zum Thema Verkehr in Lima können Sie gerne bei uns anfordern. Wir beraten Sie gerne!

Zum Schluss….

Ein paar Reisetipps zur Sicherheit:

  • Lassen Sie Ihre Gepäck niemals unbeaufsichtigt!
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit auf teuren Schmuck!
  • Rufen Sie Funktaxis (vom Hotel, Restaurant
  • Nehmen Sie am Flughafen Taxis innerhalb des Ankunftsbereiches
  • Geld nur in Banken und Wechselstuben tauschen
  • Bei Überlandfahrten nur empfohlene Busse mit Direktverbindung nutzen!
  • Einige Wochen vor Reisebeginn sich bez. Impfungen beraten lassen.
  • Kein Leitungswasser trinken, Vorsicht bei Obst und Salaten
  • Lassen Sie sich von Warnhinweisen nicht verunsichern und genießen Sie ihre Reise!

“Magisches Lima”

Diese eindrucksvolleTour zeigt Ihnen sowohl die klassischen Sehenswürdigkeiten der peruanischen Hauptstadt, als auch ein beeindruckendes Spektakel zu später Stunde: die wundervollen Wasserspiele im Parque de la Reserva.

Mehr Dazu